Prothetik

Ein Zahnersatz ist erforderlich, um die Kaufunktion wiederherzustellen und mögliche Folgeschäden zu vermeiden,
die sich an den verbleibenden Zähnen, in den Kiefergelenken,
am Kieferknochen oder in der Kaumuskulatur bemerkbar machen. Außerdem spielt die Ästhetik eine wichtige Rolle, da gerade
fehlende Frontzähne oder ein- gefallene Wangenbereiche den Gesichtsausdruck nachteilig verändern können.

Im Gegensatz zur Brücke ist die Voll- oder Teil-Prothese herausnehmbar.

Modellguss-Prothese

Ist die kostengünstigste Variante, die zum Großteil von der Krankenkasse bezahlt wird.
Sie erfordert eine nur kurze Behandlungszeit, allerdings sind die Klammern sichtbar.

Es können einzelne als auch alle Zähne durch eine
Prothese ersetzt werden.

Klammerzahnkrone

Eine Krone nimmt die Klammer so auf, dass sie so gut
wie unsichtbar ist - die Krankenkasse gewährt hier
Zuschüsse.

Geschiebe

Bietet eine gute ästhetische Lösung - die Klammern
sind nicht sichtbar.

Teleskop (Doppelkrone)

Es sind keine Klammern zu sehen. Die Belastbarkeit
ist sehr hoch - Sie können ohne Sorge alles essen,
eine einwandfreie Reinigung ist gewährleistet.